Die Landtagsfraktion DIE LINKE in Sachsen lädt zur Podiumsdiskussion ein.

Die von der Dresdner Polizei angewendeten Überwachungsmethoden Am 13. und 19. Februar waren unverhältnismäßig und stehen in keinem Verhältnis zu den im Grundgesetz verbrieften Grund- und Bürgerrechten. Mit der Erfassung und Auswertung von über 1.000.000 Datensätzen von über 40.000 Menschen wurde eine Grenze überschritten, die das Bundesverfassungsgericht in seinem Volkszählungsurteil von 1983 unmissverständlich gezogen hatte.

Die Veranstaltung findet am 22.09. um 18:30 Uhr im Filmtheater „Shauburg“ statt