Archive for April, 2012

Veranstaltungsankündigung: Netz für alle! (3.Mai, 18 Uhr SLT)

Samstag, April 14th, 2012
3. Mai 2012
18:00bis21:00


Fachgespräch und Informationsveranstaltung:
Netz für Alle! Zum Breitbandausbau in kommunaler Verantwortung und Alternativen zu privatwirtschaftlichen Initiativen: Freifunk und Bürgerfunk

Die Linksfraktion im sächsischen Landtag lädt am 3.Mai zu einem netzpolitischen Fachgespräch und Informationsabend in den Sächsischen Landtag ein. Schwerpunkt der Veranstaltung ist eine Diskussion zum Breitbandausbau in Sachsen, eine Vorstellung von bürgerschaftlichen, gemeinnützigen Konzepten wie Freifunk und Bürgernetzen sowie der Erörterung möglicher Kooperationen zwischen diesen Projekten und den kommunalen Verwaltungen. An der Diskussion beteiligt werden sein:

  • Eberhard Mittag (Vorsitzender des Förderverein Bürgernetz Dresden e.V.)
  • Vertreter/in sächsischer Freifunkinitiativen
  • Vertreter/in Kommunale Informationsverarbeitung in Sachsen (KISA, angefragt)
  • Marion Junge (Kommunalpolitische Sprecherin der Linksfraktion)
  • Julia Bonk (Sprecherin für Neue Medien und Datenschutz, Linksfraktion)

Datum, Uhrzeit, Ort:

3. Mai 2012, 18 Uhr,
Sächsischer Landtag (Raum A 400),
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1,
01067 Dresden

Hinweis: BesucherInnen des Landtags benötigen einen gültigen Personalausweis. Bitte bringen Sie diesen am 3.Mai mit.

Downlaod: Veranstaltungsflyer (Pdf)

(mehr …)

Veranstaltungsankündigung: Netz für alle! (3.Mai, 18 Uhr SLT)

Samstag, April 14th, 2012


Fachgespräch und Informationsveranstaltung:
Netz für Alle! Zum Breitbandausbau in kommunaler Verantwortung und Alternativen zu privatwirtschaftlichen Initiativen: Freifunk und Bürgerfunk

Die Linksfraktion im sächsischen Landtag lädt am 3.Mai zu einem netzpolitischen Fachgespräch und Informationsabend in den Sächsischen Landtag ein. Schwerpunkt der Veranstaltung ist eine Diskussion zum Breitbandausbau in Sachsen, eine Vorstellung von bürgerschaftlichen, gemeinnützigen Konzepten wie Freifunk und Bürgernetzen sowie der Erörterung möglicher Kooperationen zwischen diesen Projekten und den kommunalen Verwaltungen. An der Diskussion beteiligt werden sein:

  • Eberhard Mittag (Vorsitzender des Förderverein Bürgernetz Dresden e.V.)
  • Vertreter/in sächsischer Freifunkinitiativen
  • Vertreter/in Kommunale Informationsverarbeitung in Sachsen (KISA, angefragt)
  • Marion Junge (Kommunalpolitische Sprecherin der Linksfraktion)
  • Julia Bonk (Sprecherin für Neue Medien und Datenschutz, Linksfraktion)

Datum, Uhrzeit, Ort:

3. Mai 2012, 18 Uhr,
Sächsischer Landtag (Raum A 400),
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1,
01067 Dresden

Hinweis: BesucherInnen des Landtags benötigen einen gültigen Personalausweis. Bitte bringen Sie diesen am 3.Mai mit.

Downlaod: Veranstaltungsflyer (Pdf)

(mehr …)

Barcamp: Urheberrecht im 21. Jahrhundert. Vom ACTA Protest zu neuen Konzepten

Dienstag, April 10th, 2012
12. Mai 2012
10:00bis20:00

Am Sonnabend, den 12. Mai 2012 laden wir zum Barcamp mit dem Schwerpunkt Urheberrecht im 21. Jahrundert nach Leipzig ein. Die Veranstaltung wird von einem gemischten Vorbereitungskreis organisiert. Zentrales Konzept der Veranstaltung ist eine Open-Space Methode. Informationen, Programm und Anmeldung zum Barcamp findet sich ab sofort auf der Sonderseite. In den nächsten Tagen geben wir auch den twitter Hashtag und die Url des Livestreams für die Veranstaltung bekannt. Hier geht’s zur Sonderseite mit allen relevanten Infos.

LINKE stellt Transparenz-Gesetzentwurf zur Diskussion ins Netz

Dienstag, April 10th, 2012

Ab sofort steht der Entwurf eines „Gesetzes über die Öffentlichkeit der Verwaltung und die Freiheit des Informationszugangs im Freistaat Sachsen (Sächsisches Verwaltungstransparenzgesetz)“ im Internet. Dazu erklärt Julia Bonk, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Datenschutz, Verbraucherschutz und neue Medien:

„Mit dem Gesetzentwurf soll eine solide Grundlage für Informationsfreiheit in Sachsen gelegt werden: Damit verfolgen wir die Grundidee der Augenhöhe von Bürger/innen und Staat. Was die Verwaltung weiß, sollen auch die Bürger/innen wissen können. Was mit öffentlichem Geld an Wissen geschaffen wurde – Expertisen, Statistiken etc. –, soll auch der Öffentlichkeit und einer allgemeinen Debatte zugänglich sein. In diesem Sinne verstehen wir den Gesetzentwurf als Beitrag zu einer umfassenden Demokratisierung.“

Der Gesetzentwurf kann hier eingesehen und kommentiert werden.

Hier findet sich die Pressemitteilung vom 5. April 2012.

Gesetzentwurf als Pdf